2010 - Knuddel-Turnier

Fußball und Krebs – geht denn das? Dass das geht, davon konnten sich die Teilnehmer und Zuschauer bei den Knuddelturnieren der vergangen Jahre überzeugen. 2010 entstand beim Herumalbern mit Clown Knuddel die Idee, dass fußballbegeisterte stationäre und ambulante Patienten der Kinderkrebsstation Jena eine Mannschaft bilden und gegen ihre Ärzte antreten. Diese Idee wurde umgesetzt und zog jedes Jahr neue und alte Begeisterte aufs Spielfeld. Auf allen Seiten war der sportliche Ehrgeiz aber auch die Verwunderung über manche von Knuddels unkonventionellen Spielzügen groß. Wunderbare Spielszenen konnten wir erleben: Patientin Michi, die im Tor den Oberarzt ablenkte, damit dieser nicht an den Ball kam, der Assistenzarzt, der Anton einfach über den Ball hob, Patienten, die voller Einsatz um jeden Ball kämpften, obwohl die Kraft eigentlich gar nicht mehr ausreichte und Knuddel, der durch Ablenkungsmanöver fast jeden Angriff der Ärzte vereitelte.